Mein Männlein

Mein Männlein
Galahad Grand Prix Aurora

Donnerstag, 14. Juni 2018

Frickeln Projekt 1 - meine Projekttasche

Die Mädels vom Frickelcast haben einen Frickelalong ausgerufen - den PaillettenPerlenPlunderFAL.
Und wie gerne ich da mitmachen wollte...Glitzer, Perlen, Schnickschnack..und nicht nur Stricken, sondern alle Handarbeits- oder Handwerksdisziplinen sind erlaubt.

Und da ich das Nähen neu für mich entdeckt habe, obwohl meine Nähmaschine  - das Geschenk meiner Oma vor gut 25 Jahren - eine Katastrophe und ein Spaßkiller ist. Auch wenn ich immer noch einen leichten Zweifel habe, dass ich das Problem und nicht die Nähmaschine ist, habe ich mir eine neue Maschine gegönnt. Nein, falsch - die Motivation beim Frickelcast FAL mitzumachen, hat meinen lieben Mann so in die Not getrieben, mir einen Herzenswunsch zu erfüllen und mir eine Nähmaschine zu kaufen. Er ist halt der Beste! Dankeschön!

Zurück zu meinem ersten Projekt für den PaillettenPerlenPlunderFAL - ich möchte drei Projekte machen und als erstes brauche ich eine Tasche. Die Projekttasche ist mein erstes Projekt - und wo sie jetzt fertig ist, wünschte ich sie als Handtasche gearbeitet zu haben. Sie ist toll geworden! Nicht perfekt, aber großartig!

Das Material ist überall zusammen geklaubt... Der Stoff für die Front und die Rückseite ist von Stoff und Stil aus Lübeck. Der Reißverschluß ist metallisiert und leicht Kupferfarben auf mittelgrau aus einem Stoffgeschäft in Bad Lauterberg. Das rose metallic farbene Snappap ist von Buttinette. Der Türkis farbene Bommel und die Bügelfolie mit den Goldpünktchen sind aus dem Tedi in Bad Sachsa. Der Stoff aus der kleinen Reißverschlußtasche auf der Außenseite ist von eBay. Der Innenstoff (grau) ist irgendwann mal bei Tedox gekauft - ursprünglich wollte ich ein Hundekissen daraus nähen, daher habe ich einige Meter gekauft und dank meiner alten Nähmaschine hatte ich Null - Drang anzufangen. Der Stoff wird also noch in verschiedenen Nähprojekten auftauchen, da ich noch Rest genug habe.





Die Bügelperlen ergeben ein Herz, was ich bereits zu Anfang auf den Stoff gebügelt habe.



Die Vorderteile habe ich an den langen Seiten zusammen genäht, da ich den Boden aus Snappap in rose metallic anfügen wollte und nicht aus Stoff nähen wollte. Die Maße der Tasche ergeben sich aus den Frontteilen, d.h. etwa 40x40cm plus Snappap Höhe.



Reißverschlußtasche einnähen, aber bitte auf der Rückseite bzw. nicht als Innentasche, da ich keine Lust habe im Inneren der Tasche nach Kleinkram zu suchen, sondern leicht von außen an Nadelmaß, Schere, Maschenmarkierer, o. ä. zu gelangen. Das Snappap annähen wollte ich irgendwie unsichtbar...ich bin überrascht, aber ist mir gelungen. Und ich bin so stolz auf meine neue Nähmaschine, da sie es sogar geschafft hat durch 4 Lagen Snappap und 2 Lagen Stoff zu nähen. Großartig!



Ich finde das rose metallic Snappap hat die Tasche zu einem Highlight gemacht. Der Stoff ist toll, aber das Snapppap macht es irgendwie besonders. Und ich finde auch, dass das Farbschema toll harmoniert. Kitschig? Mädchenhaft? Einfach nur g**l! ;-)



Da ich den Boden ursprünglich in einem Stück machen wollte, aber es nicht klappte - das Material ist zu steif, um es in jedem Weg durch die Maschine zu jagen, habe ich ein Stück heraus geschnitten. Aber ich bin schrecklich geizig mit meinem Material und dachte...kann ich noch gebrauchen - als Griff. Gesagt, getan.





Ich finde die Kombination einfach nur zuckersüß! Man kann einwenig sehen, dass der Reißverschluß noch mit der alten Maschine eingesetzt wurde, d.h. die Nähte sind schief und überlappend, da mir 1000000fach der Faden gerissen ist. Übel! Aber Ende gut, alles gut...mit meiner neuen Nähmaschine wird es hoffentlich alles besser! (Ich habe Angst, dass plötzlich die Maschine genauso ein Theater macht, wie die Alte...bitte nicht!)



Und natürlich habe ich den Innenstoff falsch an den Außenstoff genäht... und mußte es wieder öffnen. Sehr schade! Aber passiert halt und ich war gar nicht wütend, sondern habe es einfach korrigiert.



Den Reißverschluß mußte ich noch fixieren und an der Seite habe ich noch einen kleinen Klemmer eingefügt...kann man irgendwas dran hängen...was nur? Ein Kugelschreiber vielleicht.. mal sehen. Alles aus Snappap und ich finde das Zeug einfach super...kann man sich vorstellen, dass das Papier ist?



Und einfach weil meine Nähmaschine es kann...habe ich mein Wollwerk Walkenried aufgestickt! Es ist nicht so eindeutig lesbar, zugegeben, aber ich habe auch kein Stickvlies benutzt. Aber ist das nicht eine hübsche Spielerei?





Der Griff und das Zugband, um die Tasche zu verschließen. Das Zugband ist übrigens ein Schnürsenkel!





Darf ich vorstellen...meine Nähmaschine - eine W6 N5000! Und mein Nahplatz..es kostet mich viel Mühe meine Handarbeitsecken ordentlich zu halten. Eigentlich gelingt es mir nie. :-)



Und so sieht die Tasche aus...





Süß, gell?











Hier seht Ihr mein nächstes Projekt für den PaillettenPerlenPlunderFAL, was natürlich in der Tasche hausen wird. Was es ist, wird natürlich noch nicht verraten, aber es wird aus Wollmeise Twin in der Farbe Pitaya und Lana Grossa Paillettes gearbeitet! :-)





Ich hoffe meine Schwärmerei hat Euch gefallen und Ihr seid inspiriert Euch auch eine hübsche Projekttasche oder etwas anderes ganz besonderes zu gestalten. Mich macht die Tasche gerade unglaublich glücklich und zufrieden! Glitzer und Kitsch macht es für mich zur Gute Laune Projekttasche!

Wenn Ihr Fragen habt, dann meldet Euch einfach und ich versuche sie zu beantworten, auch wenn ich noch absoluter Näh - Newbie bin.

Ach so...eine Anleitung habe ich nicht verwendet, aber auf Youtube Videos über das Nähen von Brotkörben und Utensilos geschaut. Die Idee mit dem Zugband habe ich bei CraSy gefunden und das Einnähen des Reißverschluß habe ich von der lieben Elli von verstrickt und zugenäht.

Wünsche Euch einen schönen Tag und macht doch auch beim PaillettenPerlenPlunderFAL mit....es gibt immer Gründe zu glitzern!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen