Mein Männlein

Mein Männlein
Galahad Grand Prix Aurora

Sonntag, 20. Mai 2018

Mal was anderes... Nähmaschinen Theater

Vor etwa 20-25 Jahren hat meine Oma, gelernte Schneiderin, mir diese Nähmaschine geschenkt. Als sie damals neu war, hatte ich nähen eher als Reparatur betrachtet und keine Lust drauf. Irgendwann dachte ich, dass wäre gut um Gardinen umzunähen...naja..nur mit der Anleitung ohne weitere Hilfe hat es nicht gut geklappt und es kam keine wirkliche Freude auf. Über die Jahre habe ich immer mal wieder Gardinen mühselig umgenäht und aus den Resten das eine oder andere Hundekissen gefertigt. Hosen kürzen muss ich bei meiner Größe leider auch immer wieder..aber das war wirklich übel, da es ja nach was aussehen muss, wo die Hunde eindeutig anspruchsloser waren. 😉

Nun aber habe ich so viele tolle Sachen gesehen..Taschen, für Kinder und schlichte Kleider für Erwachsene, dass ich es unbedingt noch mal probieren wollte. Aber, wie überall zu lesen ist, soll man die Maschine warten lassen und pflegen.. Uuups! Da ist mir wohl was entgangen., aber vielleicht hilft es mir mit der Maschine, die laut Internetrecherche gar keine schlechte Maschine sein soll und das obwohl sie nachweislich ein Discounter Modell ist. 😊

Also habe ich mir ein Herz gefasst und bin es angegangen..oben, unten, vorne und hinten..alles auf und sauber machen und ölen.

Über die vielen Jahre ist fast nix verloren gegangen..trotz einiger Umzüge! 😊

Und nun könnte man meinen, dass sie wieder glänzt! 😊 Mein Mann musste mir die eine oder andere Schraube lösen, die einfach nicht abgehen wollte, aber ansonsten sah die Maschine innen noch ganz gut aus. Nix kaputt oder ab.. 

Die Probenaht war aber wieder Frust..nur auf dicker Baumwolle habe ich Nähte machen können, bei dünneren Stoffen löst sich der Faden und riss ab. Ich muss nochmal üben mit der Maschine zu nähen..hoffe ich kann es ertragen! Sauber machen aber hat Freude gemacht..man schaut ja nicht so oft hinter die Kulissen und erfährt wie so ein Ding funktioniert. Das Öl war übrigens noch Original verschlossen.. 😉

Aber was ist das..wollt ihr sicher wissen..es ist eine Mininähmaschine, die ich mal aus Frust gekauft habe, um bereits fertig geschnittene Gardinen endlich umzunähen, da ich mit der großen Maschine einfach nicht zurecht kam.

Kaum größer als mein Kaffeebecher näht die Kleine auch nur Geradstich auf Gedeih und Verderb..zur Not auch mit Batterien.

Mal sehen was ich mal versuche zu nähen...mir brennt es unter den Nadeln.. 😊

Ich gehe jetzt erstmal wieder stricken..

Wünsche Euch schöne Pfingsten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen